Habe Mut zu Dir selbst

Tue das, was Du wirklich wirklich willst. Setze dafür Deine eigenen Talente und Fähigkeiten ein. Lebe Dein Potenzial. Habe Mut zu Dir selbst.

Die Zeichen der Zeit rufen Dich dazu auf, ein Teil der Veränderungen zu sein, die Du Dir für Dich selbst, für Deine Lieben und die Welt wünschst. Jede*r Einzelne von uns ist aufgefordert, die eigenen Talente und Fähigkeiten einzusetzen. Es kommt mehr noch als sonst darauf an, dass es Dir gelingt, Deine individuellen Bedürfnisse mit den Interessen der globalen Gemeinschaft und den Gegebenheiten von Mutter Natur in Einklang zu bringen.

Die aktuellen Entwicklungen werfen ein Schlaglicht auf globale Herausforderungen wie etwa die Pandemie, den Klimawandel, die Flüchtlings- und Finanzkrise u.a.. All diese Themen haben eines gemeinsam: es braucht den kooperativen Zusammenschluss, um auf größere gemeinsame Lösungen hin zu arbeiten. Insellösungen haben ausgedient.

Möchtest Du Teil der weltweiten Lösungsgemeinschaft sein?

Dann beginne bei Dir selbst.

Frage Dich, was Dir wirklich wirklich wichtig ist: Das ist Dein Leitstern, der Kompass, der Dir die Richtung weist.

Und dann: habe Mut zu Dir selbst und begib Dich auf Deinen eigenen Weg.

Meditation als Orientierungsraum

Für Deine innere Orientierung ist es notwendig, zunächst einmal Dich selbst zu (er)kennen. Du findest heraus, wofür es sich jeden Morgen aufzustehen lohnt. Wenn Du dieser Motivation folgst, wirst Du mehr und mehr Dein Potenzial entfalten und es dort einbringen, wo Du etwas bewirken kannst. Wichtig ist, dass Du Dir Deiner eigenen Werte und Realität bewusst wirst, um Dich vor Manipulation von außen zu bewahren oder gewohnheitsmäßig ausgetrampelten Pfaden hinterherzulaufen.

Habe Mut zu Dir selbst

Hierfür sind Meditation und Reflexion unabdingbar. Sobald Du Dich auf Dich selbst besinnst und in Deine innere Welt eintauchst, kommst Du Dir selbst auf die Spur. Du kreierst einen Raum, in dem sich zeigen kann, was Du wirklich wirklich willst. In Deiner täglichen Meditationspraxis trainierst Du Deinen Bewusstseinsmuskel, der Dir ermöglicht, mit Achtsamkeit durch den Alltag zu gehen und Deinen Zielen treu zu bleiben.

Den Mut aufzubringen, die Schritte zu tun, die wir schon immer tun wollten, ist die einzige Möglichkeit zu zeigen, dass wir Gott vertrauen.
(Paulo Coelho/Brida)

Vom ICH zum WIR

Für uns Menschen als soziale Wesen ist sowohl die Einbindung in eine soziale Gemeinschaft überlebenswichtig als auch das Bewahren der Natur als unser aller Lebensgrundlage. Im Zuge der aktuell stattfindenden Entwicklungen ist es für die/den Einzelne*n wichtig, mit anderen in Verbindung zu bleiben und sich gleichzeitig gemeinschaftlich weiterzuentwickeln.

Andernfalls drohen gewalttätige Auseinandersetzungen und Krieg mit all ihren schmerzhaften Folgen. Um dem vorzubeugen, braucht es von möglichst vielen Beteiligten höhere Erkenntnis, Weisheit und Intuition, die es zu kultivieren gilt.

Das Ego überwinden

Hiermit geht die Bereitschaft einher, das eigene Ego zu überwinden. Dabei stehen uns oft die eigenen Emotionen im Weg. Hier einige Tipps für Dein emotionales Selbstmanagement:

  • Übernimm für die eigenen Gefühle Verantwortung, in dem Du innehältst, wahrnimmst was ist, erkennst worauf Dich deine Empfindungen hinweisen und daraus folgernd handele bewusst.
  • bedenke: auch auf etwas NICHT zu re-agieren ist eine sehr kraftvolle Reaktion!
  • Übe Dich in heiterer Verzweiflung: eine humorvolle Einstellung zu Dir selbst und Lachen gemeinsam mit anderen Menschen entspannt belastende Situationen (verzichte darauf, Dich über andere zu erheben, in dem Du Dich über sie lustig machst).
  • Bei emotional starken Aufwallungen frage Dich: wen benutzte ich gewohnheitsmäßig als Blitzableiter? Landet Dein Ärger, Deine Wut tatsächlich dort, wo sie ursprünglich ausgelöst wurde? Wen geht Dein Ärger an, wer müsste sein Verhalten ändern?
  • Für den Fall, dass Dir Deine Emotionen hartnäckig im Weg sind, empfehle ich Dir eine systemische Aufstellung: Aufstellungsarbeit ist ein Akt der emotionalen Hygiene, um zurückliegende unverarbeitete Erfahrungen abzuschließen und damit zusammenhängende innere Blockaden aufzulösen.
systemische Beratung

Die Familienbiografische Arbeit hilft dabei, hinderliche erlernte Prägungen zu erkennen und familiäre Ressourcen zu aktivieren. Dies gilt insbesondere für über Generationen hinweg weitergereichte Traumata (“Familien-Karma”).

Lies mehr zur emotionalen Intelligenz in meinem BLOG “Emotionen als Motor der Veränderung”

Zuversicht & Lebensfreude

Herausgefordert werden aktuell unsere mentalen Fähigkeiten, Chancen zu erkennen, Ideen mutig in die Tat umzusetzen und Lebensfreude zu kultivieren: 

  • Es geht darum, das Leben allen Turbulenzen zum Trotz zu feiern, Mut und Tapferkeit in beängstigenden Situationen zu entwickeln, auf Kampf zu verzichten, in dem Du den Streitgegenstand loslässt.
  • Habe Mut , Deiner Begeisterung zu folgen und dadurch Dein Potenzial zu leben.
  • Walk the talk: beziehe Deine eigene Position, handele entsprechend konsequent, benenne bestehende Konflikte und wirke konstruktiv an ihrer Lösung mit.

Spezielles Entwicklungsprogramm

Du möchtest Meditation als persönlichen Entwicklungsweg etablieren? Dann fordere per Mail weitere Informationen zu meinem Kursprogramm an oder kontaktiere mich für ein unverbindliches Informationsgespräch.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: